Neuer Kipppunkt beim 5. IPCC-Bericht entdeckt

Der aktuelle IPCC-Bericht ist auf der Zielgeraden angekommen. In wenigen Wochen wird die 5. Auflage dieser wissenschaftlichen Zusammenschau erscheinen (“5th Assessment Report” / “AR5″). Da bereits eine Entwurfsversion durchgesickert ist, ist zu befürchten, dass kaum einer der Kritikpunkte ernsthaft aufgegriffen wurde: Die CO2-Klimasensitivitäten sind wohl immer noch unrealistisch hoch, die Klimawirkung der Sonne dagegen zu gering in den Modellen. Die zum Bericht gehörigen Klimamodelle wurden bereits vor längerer Zeit fertiggestellt, so dass neueste wissenschaftliche Erkenntnisse, die auf eine reduzierte CO2-Klimasensitivität hinweisen, vermutlich unberücksichtigt bleiben oder nach kurzem Prozess einfach vom Tisch gewischt werden.

Zeichenkünstler Josh hat zu diesem Thema eine passende Graphik erstellt:

Copyright: Josh.