Um Antwort wird gebeten: Wird die FAZ die Einschränkung zum angeblichen globalen Temperaturrekord 2014 thematisieren?

Am 15. Februar 2015 berichteten wir an dieser Stelle über den angeblichen globalen Temperaturrekord 2014, der wohl doch nicht so robust ist, wie zunächst von NASA und NOAA behauptet. Wir fragten bei der FAZ nach, denn die Zeitung hatte das Jahr 2014 in der Überschrift eines Artikels als klaren Rekordhalter ausgegeben.

————————————

Datum: 16.2.2015
Von: Sebastian Lüning
An: FAZ (Web-Kontaktformular)

Sehr geehrte Redaktion der FAZ,

Am 16.1.2015 brachten Sie den Artikel “Klimawandel: 2014 war das wärmste Jahr seit 1880“. Dort wird erklärt, das Jahr 2014 wäre das wärmste der modernen Messgeschichte. Nach Veröffentlichung Ihres Artikels hat die NASA nachträglich eingeräumt, dass es aus statistischer Sicht gar nicht möglich ist, diese Aussage mit großer Sicherheit zu tätigen (siehe http://kaltesonne.de/?p=23925 ). Beabsichtigen Sie diese Einschränkung Ihren Lesern mitzuteilen oder haben dies möglicherweise bereits getan?

Mit besten Grüßen

Dr. habil. Sebastian Lüning
Lissabon

————————————

Datum: 19.2.2015
Von: [FAZ]
An: Sebastian Lüning

Sehr geehrter Herr Lüning,

herzlichen Dank für Ihre Mail und Ihren Hinweis.

Die einschränkende Kommentierung der NASA zur Ausrufung des Jahres 2014 zum wärmsten seit Beginn der Klimaaufzeichnungen ist uns – ehrlich gesagt – entgangen. Ich denke, wir werden bei passender Gelegenheit darauf hinweisen, nicht unbedingt sofort in Form einer aktuellen Meldung, aber möglicherweise im Rahmen einer größeren Geschichte zum Klimawandel.

Beste Grüße aus Frankfurt

[FAZ-Mitarbeiter]

Frankfurter Allgemeine
Zeitung für Deutschland
60267 Frankfurt am Main

————————————

Kommentierung der Kalte-Sonne-Redaktion: Eine ehrliche und mutmachende Antwort der FAZ. Natürlich sind wir schon auf die “größere Geschichte” zum Thema gespannt, hoffentlich ausgewogen und auch die natürlichen Klimafaktoren berücksichtigend.