Klimakatastrophe auf N24 am 4.5.2012: 6°C die die Welt verändern

Wer sich mal wieder so einen richtigen “Science Fiction” Klimadoku-Schocker reinziehen will, bitte sehr:

N24, 4.5.2012, 19:05-20:00 Uhr sowie 5.5.2012, 14:05-15:00 Uhr
Die Klimakatastrophe: 6°C, die die Welt verändern

Text der Vorankündigung des Senders:
“Unsere Erde erwärmt sich immer weiter. Noch ließe sich dieser Prozess aufhalten – doch was geschieht, wenn nichts dagegen unternommen wird? Mit welchen Folgen muss man rechnen, wenn die großen Gletscher weiter schmelzen und gigantische Flüsse einfach austrocknen? In der N24-Dokumentation “Die Klimakatastrophe: 6°C, die die Welt verändern” entwerfen Klimaexperten ein wahres Horrorszenario – und beantworten die Frage: Wie lässt sich die Katastrophe noch abwenden?”

Hört sich nach Klimaalarmismus à la IPCC auf höchstem Niveau an. Schade um die vielen Zuseher, die die genaueren Hintergründe nicht kennen. Der Film stammt aus dem Jahr 2008 und ist in das zeitliche Umfeld des alarmistischen 4. Klimazustandsberichts des IPCC einzuordnen. (Eintrag in der Filmdatenbank). N24 scheint den Film alljährlich 2 mal zu wiederholen.

Gleich zu Beginn taucht einer der bekanntesten IPCC-Berichtsfehler auf (mit Dank an Rainer Hoffmann für die Recherche):

“Innerhalb von 40 Jahren könnten die Gletscher des Himalaya – Wasserquelle für Millionen von Menschen – einfach verschwunden sein…”

Sollte dieser fragwürdige Film nicht langsam ein schönes, trockenes Plätzchen im N24-Archiv bekommen, anstatt dauernd auf die Leute losgelassen zu werden? Siehe auch www.programmbeschwerde.de.

Den Streifen gibt es auch auf Youtube in 5 Teilen. Teil 1:

Teil 2, Teil 3, Teil 4, Teil 5