Helmut Schmidt 2011: Die vom IPCC bisher gelieferten Unterlagen stoßen auf Skepsis

“Wir wissen, dass es natürlicherweise immer Eiszeiten und Warmzeiten gegeben hat. Wir wissen jedoch nicht, wie groß gegenwärtig und künftig der von Menschen verursachte Beitrag zur globalen Erwärmung ist. Die von vielen Regierungen international betriebene sogenannte Klimapolitik steckt noch in ihren Anfängen. Die von einer internationalen Wissenschaftlergruppe (Intergovernmental Panel on Climate Change, IPCC) bisher gelieferten Unterlagen stoßen auf Skepsis. Es scheint mir an der Zeit, dass eine unserer wissenschaftlichen Spitzenorganisationen die Arbeit des IPCC kritisch und realistisch unter die Lupe nimmt und sodann die sich ergebenden Schlussfolgerungen der öffentlichen Meinung unseres Landes in verständlicher Weise erklärt.”

Helmut Schmidt
Bundeskanzler der Bundesrepublik Deutschland von 1974 bis 1982

am 11. Januar 2011 in seiner Festansprache zum 100. Jubiläum der Kaiser-Wilhelm-Gesellschaft.