Hans von Storch: “Selbst heute steht noch nicht fest, wie hoch genau der Temperaturanstieg ausfallen wird”

Das Drehbuch war so schön einfach gestrickt: Wissenschaftler, Fernsehmoderatoren und sogar die Bundeskanzlerin verbrüdern sich mit den klimastreikenden Schülern und sollten damit auch die letzten Zweifler an der großen gesellschaftlichen Klimatransformation überzeugen. Die plumpe Überzeichnung der Kampagne hat die meisten Bürger jedoch eher hellhörig gemacht: Erleben wir gerade eine der größten Hysteriewellen des noch jungen [...]

Fritz Vahrenholts Sonnenkolumne 03/19: Ein neues Klimamodell, das nichts taugt

3. April 2019
Sehr geehrte Damen und Herren,
die Sonne war auch im Februar 2019 stark unternormal aktiv. An 26 Tagen des Monats waren keine Sonnenflecken sichtbar. Gleichwohl haben wir in den letzten Monaten einen leichten Anstieg der globalen Temperaturen zu verzeichnen, da wir uns mitten in einem schwachen El Nino befinden. Doch die Temperaturen liegen immer noch [...]

Ferngesteuerte selbstorganisierte proaktive regionale Transformationsinitiativen

Weitgehend unbemerkt von der Öffentlichkeit haben sich die treibenden Akteure der Klimaalarmbewegung miteinander vernetzt. Wie bei Hase und Igel ist stets jemand zu Stelle, der die gefährlich-drängende Gefahr in die Mikrofone trötet. Hier ein Beispiel. Die Generalsekretärin des “Wissenschaftlichen Beirats der Bundesregierung Globale Umweltveränderungen” (WBGU), Maja Göpel, tritt auf der Bundespressekonferenz in Berlin auf, um [...]

Hamburger Max-Planck-Forscher Stevens: “Unsere Computer sagen nicht einmal mit Sicherheit voraus, ob die Gletscher in den Alpen zu- oder abnehmen werden”

Die Klimamodelle stehen weiter in der Kritik. Sie haben weder die Abbremsung der Erwärmung zu Beginn der Jahrtausendwende kommen sehen, noch gelingt es ihnen, die Temperaturentwicklung der letzten Jahrtausende zu reproduzieren. Die Print-Ausgabe des Spiegel brachte am 22. März 2019 einen ausgezeichneten Beitrag über die Probleme der Klimamodelle. Der Artikel von Johann Grolle ist leider [...]

Die Sonne im Februar 2019 und ein neues Klimamodell, das auch nichts taugt.

Von Frank Bosse und Fritz Vahrenholt
Unsere Sonne war auch im Februar stark unternormal aktiv. Obwohl wir mitten im Minimum sind ist die festgestellte SSN (für SunSpotNumber) von 0,8 für den 123. Monat eines Zyklus sehr gering. An 26 Tagen des Monats waren keine Flecken sichtbar, nur an 2 Tagen tat sich ein wenig, symmetrisch über [...]

Reale Vegetationsentwicklung im südlichen Afrika verlief ganz anders als von den Klimamodellen angenommen

Klimamodelle geben Antworten auf alle denkbaren Zukunftfragen. Politische Entscheider nehmen diese Informationen dankbar auf, da sie ihre  Planungen entsprechend einrichten können. Aber stimmen die aus den Modellen entstammenden Prognosen überhaupt? Ein Forscherteam um Timm Hoffman hat nun anhand von historischen Fotos die Modellprojektionen mit der realen Vegetationsentwicklung im südlichen Afrika verglichen. Das ernüchternde Ergebnis: Die [...]

Offener Brief an alle, die für “das Klima” marschieren

Von Brian Dingwall
Hallo Kinder,
Viele von euch werden freitags wieder marschieren und für eine Sache demonstrieren, die ihr für sehr wichtig haltet.
Vor vielen Jahren war ich auch jung, gut informiert und absolut davon überzeugt, dass ich genug wusste, um gute Entscheidungen für die Zukunft der Welt treffen zu können, und ich konnte nicht verstehen, wie begriffsstutzig [...]

Unethisch: Emeritierter ETH-Forscher Fischlin argumentiert als Aktivist, nicht als Wissenschaftler

Darfs noch eine Scheibe Klimaalarm dazu sein? Die schweizerische Supermarktkette Migros beglückte am 29. November 2018 seine Kunden mit einer vollen Ladung Klimaaalarm. Im kostenlosen Migros-Magazin durfte der ETH-Forscher Andreas Fischlin ausführlich Klimapanik verbreiten. Fischlin? Genau, der attackerte früher einmal Fred Singer. Beim Faktencheck zeigte sich jedoch, dass viele seiner Argumente einfach nicht stichhaltig waren. [...]

Dämpfer für PIK-Alarm: Stärkere Hurrikane können nicht mit CO2-Anstieg erklärt werden

Immer wenn die Hurricansaison in der Karibik beginnt, wartet alle Welt und das PIK in Potsdam auf einen starken Sturm. Dann ist es wieder an der Zeit, den Klimawandel zu verkaufen, wie im September 2017. Damals meldeten die Potsdamer Neueste Nachrichten mit Bezug auf den PIK-Mann Anders Levermann:
Erderwärmung liefere Energie für stärkere tropische Stürme
Die Wucht der [...]

Fritz Vahrenholts Sonnenkolumne 02/19: Eine Klima-Hitzewelle

24. Februar 2019
Sehr geehrte Damen und Herren,
die Sonnenaktivität war auch im Januar 2019 sehr schwach, auch wenn wir uns bewusst sind, dass wir uns im Minimum des aktuellen Sonnenzyklus 24 befinden. Die Sonnenfleckenzahl betrug lediglich 7,8  - deutlich unter dem Mittelwert aller bisherigen Sonnenzyklen. An 16 Tagen war die Sonne fleckenfrei. Die globale Mitteltemperatur hat seit dem El Nino von [...]

Worauf Journalisten bei Handreichungen der Aktivistenplattform Klimafakten achten sollten

Das klimaaktivistische Webseitenangebot Klimafakten.de besteht seit 2011 und ist ein von der Stiftung Mercator und der European Climate Foundation (ECF) initiiertes und finanziertes Projekt. Die Stiftung Mercator wurde 1996 von der reichen Handelsfamilie Schmidt-Ruthenbeck aus Duisburg gegründet und kämpft mit viel Geld gegen Kohle in Deutschland. Laut Wikipedia hält die Unternehmerfamilie einen gewichtigen Anteil am [...]

Österreichische Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik: Antriebe in Klimamodellen noch nicht einwandfrei verstanden

Am 8. Februar 2019 hielt Fritz Vahrenholt den Vortrag „Fallen Kosteneffizienz und Umweltschutz der Energiepolitik zum Opfer?“ bei den Kadener Gesprächen der Stiftung Marktwirtschaft. Die Powerpointfolien können Sie auf vahrenholt.net herunterladen.
————–
Am 22. Oktober 2018 wagte die NOAA eine Prognose: Der nordamerikanische Winter 2018/19 würde wohl besonders mild ausfallen. Das Gegenteil davon ist eingetreten, nämlich einer [...]

Die Sonne im Januar 2019 und eine Klima-Hitzewelle (?)

Von Frank Bosse und Fritz Vahrenholt
Unser (nahezu) einziger Energielieferant im Zentrum unseres Planetensystems war auch im Januar sehr schwach, auch wenn uns bewusst ist, dass wir uns in diesen Monaten im Minimum der Fleckenaktivität befinden. Die festgestellte SSN (für Sun Spot Number) von 7,8 erreichte nur 24% des Mittelwertes im Monat 122 aller bisher berücksichtigten [...]

Die Kältewelle in Nordamerika entlarvt den Klimaalarmismus

Von Uli Weber
Prolog: Die ARD meldete am 11. Februar 2019 auf ihrer Internetseite „Die Welt hat Angst vor dem Klimawandel“ als Ergebnis einer globalen Studie. Das ist ja zunächst einmal auch kein Wunder, denn die Medien sind ja jeden Tag voll davon, also vom „menschengemachten“ Klimawandel. Diese ARD-Meldung bezieht sich nun auf eine Umfrage des [...]

Die Sonne im Dezember 2018 und wie uns neue Erkenntnisse zum Klima immer wieder überraschen

Von Frank Bosse und Fritz Vahrenholt
Unser Stern war auch im Dezember des vorigen Jahres sehr unternormal aktiv. Wir schreiben den 121ten Monat seit Beginn des Zyklus Nummer 24 im Dezember 2008 und seit 2012 ( als wir den Blog hier begannen) konnten wir nur ein einziges Mal den Eingangssatz umformulieren: Im September 2017, als die [...]

Schweizer Klimaszenarien CH2018: Bis zur Hälfte der beobachteten Erwärmung der letzten 50-100 Jahre hat natürliche Ursachen

Klimaberichte sind bekanntlich groß in Mode. Darin werden sehr viele Prognosen abgegeben. Die wissenschaftliche Basis und Kalibrierung fällt aber in vielen Fällen eher schwach aus. Ein neuer Bericht “Schweizer Klimaszenarien CH2018″ will einen Überblick über das Alpenland geben. Wir schauen in den Bericht hinein. Wie gut ist die klimahistorische Basis dargestellt, die die Achillesferse der [...]

Eike Wenzel lehnt Kritik von Klimaskeptikern pauschal ab: “Sie hinterfragen nicht konstruktiv”

Die Energiewende ist auch ein missionarischer Kampf, um Ideologien gegen alle Widerstände durchzusetzen. Auf der Strecke bleibt dabei der Common Sense sowie die soziale und wirtschaftliche Nachhaltigkeit. Man bekommt den Eindruck, dass hier auf Biegen und Brechen etwas durchgeboxt werden soll, ohne Rücksicht auf Verluste. Dabei gibt es interessante Konstellationen im Hintergrund. Das wichtigste deutsche [...]

Ohne Vorhersagekraft: Forscher warnen vor fehlerhaften Windprognosen von Klimamodellen

Windkraftanlagen ragen hoch in die Lüfte – und dort kreisen aber auch Greifvögel. Der Gewinner des Duells ist dabei eindeutig: Das  Rotorblatt, das ein wahres Gemetzel anrichtet. Eine Untersuchung hat nun gezeigt, dass Windraftanlagen etwa drei Viertel aller Greifvögel in ihrer Umgebung töten. Daily Mail vom 14. November 2018:
Wind farms are the ‘new apex predators’: [...]

Wissenschaftler fordern dringende Nachbesserung der Klimamodelle: Wirklichkeit und Simulation klaffen zu weit auseinander

Klimamodelle müssen zunächst an der bekannten Klimavergangenheit kalibriert und getestet werden, bevor sie verlässliche Zukunftprognosen abgeben können. Eine besondere Herausforderung ist dabei das sogenannte mittlere Holozän, 8000-5000 Jahre vor heute, als es an vielen Stellen der Erde deutlich wärmer war als heute. Die Klimamodelle tun sich schwer, diese Wärme zu reproduzieren. Masakazu Yoshimori und Marina [...]

Reduktion der CO2-Emissionen möglicherweise ohne Wirkung auf Klima der kommenden 20 Jahre

Jochem Marotzke machte sich Gedanken, ob die CO2-Einsparungen wirklich in näherer Zukunft einen Einfluss auf den Temperaturverlauf haben können. In einem neuen Paper (Marotzke 2018) simuliert der Hamburger Klimaforscher den durch Klimamodelle prognostizierten Temperaturverlauf der 2030er Jahre und verwendet einmal einen konventionellen Emissionsverlauf (Szenario RCP 4.5), und einmal ein politisch reduziertes Emissionsszenario. Fazit: Mit hoher [...]